Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial - günstig und gut für die Umwelt

Recyclingplatten ♻

Unserer Umwelt zuliebe - Unsere Recyclingplatten aus Kunststoff bestehen aus hochwertigem, sortenreinem Recyclingmaterial und sind eine umweltschonende Alternative zu vergleichbaren Platten aus Neuware. Ausgezeichnete Qualität - Made in Germany!

Ihre Vorteile unserer Recycling-Platten:

  1. Wir bieten Ihnen ausschließlich hochwertige Kunststoffplatten aus sortenreinen Regeneraten
  2. Recyclingplatten sind deutlich günstiger und tragen dank Recycling zu weniger Plastikmüll bei
  3. Unsere Recyclingplatten sind frei von giftigen Weichmachern (z.B. Phtalate)

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

Recycling-Platten - Günstig und gut für die Umwelt

Recycling-Platten aus Kunststoff in ausgezeichneter Qualität - Made in Germany

Warum sollte man auf Recycling-Platten zurückgreifen?

Recycling ist ein sehr wichtiges Thema und gerade in der heutigen Zeit in der die Weltmeere vom Plastikmüll verseucht sind, sollte man eventuell darüber nachdenken, ob es für den Verwendungszweck wirklich zwingend eine Kunststoffplatte aus Neuware sein muss, wenn es doch hervorragende, umweltfreundlichere Alternativen aus vollständig recyceltem Kunststoff gibt.

Die Vorteile im Überblick

  1. Jedes Kilo Recycling-Kunststoff besteht aus einem Kilo sortenreinem Plastikmüll
    1 Kilo Plastikmüll weniger, der nicht in Müllverbrennungsanlagen oder Weltmeeren ladet
  2. Recycling-Platten sind günstiger als vergleichbare Produkte aus Neuware
    Recyclingmaterial gibt es zu genüge, so dass keine neuen Rohstoffe gewonnen werden müssen
  3. Sortenreine Kunststoffreste lassen sich nahezu beliebig oft recyceln
    Auch Verschnittreste von Recycling-Platten können zu 100% wieder recycelt werden
  4. Durch das Recyceln verändern sich der Kunststoff als solches nicht
    Recycling-Platten weisen vergleichbare Eigenschaften auf, wie Kunststoffplatten aus Neuware

Wann sind Recycling-Platten aus Kunststoff sinnvoll?

Mal abgesehen vom günstigeren Preis sind Recycling-Platten vor allem aus Sicht des Umweltschutzes sinnvoll, denn die Platten bestehen zu 100% aus recycelten Kunststoffabfällen, zum Beispiel Verschnittreste, wie Sie bei unseren Kunststoffplatten im Zuschnitt anfallen. Dieser sogenannte Plastikmüll wird daher nicht entsorgt und landet somit nicht auf Mülldeponien, wird verbrannt oder ins Ausland zur Entsorgung verschifft. Darüber hinaus kann auf die bei der Herstellung von neuen Kunststoffplatten benötigten Rohstoffe, insbesondere Rohöl verzichtet werden, denn alles woraus eine Kunststoffplatte aus Recyclingmaterial besteht, ist im Kunststoff selbst enthalten.

Unabhängig von den genannten Gründen, ist es oftmals schlichtweg nicht mal notwendig, auf Kunststoffplatten aus Neuware zurückzugreifen. Nicht selten werden Kunststoffen als Trägerkonstruktionen oder verdeckte Gehäuseteile eingesetzt, die problemlos auch aus Recyclingmaterial bestehen können, ohne dass sich dies auf die mechanischen Eigenschaften auswirkt. Rammschutzleisten in Garagen und Lagerhallen, Platten für den Betonbau, als Wurzelschutz oder Gehäuse für Industrieanlagen, lassen sich beispielsweise ohne Weiteres auch mit Polyethylen-Regeneraten umsetzen.

Wann sollte auf Recycling-Platten verzichtet werden?

Je nach Verwendungszweck, kann es durchaus möglich sein, dass der Einsatz von Recycling-Platten nicht möglich ist, weil der gewünschte Kunststoff nicht ohne weiteres aus Recyclingmaterial hergestellt werden kann. Bei den meisten Kunststoffen ist das Recycling zwar problemlos umzusetzen, trifft allerdings bislang noch nicht auf alle Werkstoffe zu.

Ein weiterer Grund, wann der Einsatz von recycelten Kunststoffplatten nicht in Frage kommt ist, wenn die Kunststoffplatten zu optischen Zwecken eingesetzt werden sollen. Beim Sammeln von Kunststoffabfällen (die im Volksmund und Medien allgemein als Plastilmüll bezeichnet werden), kommt es auf höchste Sorgfalt bei der Trennung der einzelnen Kunststoffe an. Unsere Mitarbeiter in der Produktion sind in diesem Bereich geschult und werden in regelmäßigen Abständen auf die Wichtigkeit bezüglich der sortenreinen Trennung der von uns verarbeiteten Kunststoffe sensibilisiert. Das ist leider nicht in jedem Kunststoff verarbeitenden Unternehmen so streng geregelt, so dass in seltenen Fällen kleine Verunreinigungen des Recyclingmaterials auftreten können, die sich im schlimmsten Fall auch auf die Beschaffenheit der Oberfläche der Kunststoffplatte auswirken können. Bei Co-extrudierten Platten, die aus einer Trägerschicht aus Regenerat und einer Deckschicht aus Neuware bestehen, steht einer optischen Verwendung, beispielsweise als Dekorplatte oder Sichtverkleidung nicht im Wege.

Warum sind die Recycling-Platten aus Kunststoff fast immer schwarz?

Kunststoffplatten aus Neuware gibt es in allen erdenklichen Farben. Beim Recycling wird in der Regel jedoch lediglich nach Kunststoffen getrennt und nicht zusätzlich nach Farben, so dass beim Schreddern und vermahlen des Recyclingmaterials alle Farben vereint werden. Diese werden im Extrusionsprozess verschmolzen, um daraus dann neue Kunststoffplatten herstellen zu können. Je nach Mischungsverhältnis der einzelnen Farben, entstünden so in der Regel alle Variationen aus Braun- oder Grau-Tönen, ohne die Garantie einer Konsistenz bei der Farbgebung. Um dem entgegenzuwirken, wird dem aus Plastikmüll gewonnenen Mahlgut Ruß in einer gewissen Menge beigemischt, um ein sattes, kräftiges Schwarz zu erzielen, dass sich zu jeder Zeit reproduzieren lässt.

Es gibt jedoch auch Regenerate in anderen Farben bis hin zu weißen Recycling-Platten. Realisiert wird dies, durch die Verwendung von sorten- und farbreinem Mahlgut in Kombination mit Farbpigmenten in der gewünschten Farbe. Das ist jedoch nicht der Regelfall, so dass auch Co-Extrudate eine Alternative zu den üblicherweise schwarzen Recycling-Platten darstellen. Hier besteht die Kunststoffplatte aus zwei Schichten, die bei der Extrusion unzertrennlich zu einer homogenen Platte verbunden werden. Die Trägerschicht besteht in der Regel aus schwarzem Recyclingmaterial und nimmt etwa 80% der Gesamtstärke ein, während die Deckschicht mit etwa 20% Anteil der Stärke, aus Neuware besteht, dass sich beliebig einfärben lässt.

Lieferprogramm für umweltfreundliche Regenerate von S-Polytec

Unser Standard-Lieferprogramm für Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial

  1. Schwarze Recycling-Platten aus ABS-Regenerat auf Maß in 8mm Stärke mit beidseitig glatter Oberfläche
  2. Schwarze Recycling-Platten aus ABS-Regenerat auf Maß in 1mm - 10mm Stärke mit einseitig genarbter Oberfläche
  3. Schwarze Recycling-Platten aus PE-HD (PE-300) auf Maß in 1mm - 10mm Stärke mit einseitig genarbter Oberfläche
  4. Schwarze Recycling-Platten aus PE-UHMW (PE-1000) als Standardplatten in 10mm - 80mm Stärke mit beidseitig glatter Oberfläche
  5. Grüne Recycling-Platten aus PE-UHMW (PE-1000) als Standardplatten in 10mm - 80mm Stärke mit beidseitig glatter Oberfläche

Auf Anfrage liefern wir außerdem Recycling-Platten in folgenden Formaten

  1. ABS Recycling-Platten in schwarz auf Maß extrudiert, wahlweise mit einseitiger Narbung - bereits ab 500kg
  2. Polystyrol Recycling-Platten in schwarz auf Maß extrudiert, wahlweise mit einseitiger Narbung - bereits ab 500kg
  3. Acrylglas aus Recycling-Material (Green Cast) als Standardplatten in 3050mm x 2030mm - bereits ab 1 Platte
  4. Co-Extrudiertes ABS mit einseitiger Oberfläche in Wunschfarbe aus Neuware auf Maß hergestellt - ab 3.000kg
  5. Co-Extrudiertes Polystyrol mit einseitiger Oberfläche in Wunschfarbe aus Neuware auf Maß hergestellt - ab 3.000kg
  6. und vieles mehr

Einsatzgebiete von recycelten Kunststoffplatten

Die Einsatzgebiete von Kunststoffplatten aus Recyclingmaterial unterscheiden sich im Grunde nicht von den Einsatzmöglichkeiten, die Kunststoffplatten aus Neuware bieten. Zwar können bei technischen Kunststoffen kleinste Verunreinigungen in den Recycling-Platten enthalten sein, aber für den größten Teil der Anwendungsgebiete, ist dies nahezu völlig außer Acht zu lassen. Beim recyceltem Acrylglas ist die optische Wirkung durch aufwendige Filtration des Recyclingmaterials sogar mit Platten aus Neuware identisch, so dass sich hier keine Unterschiede zu Acrylglasplatten aus Neuware ergeben.

HINWEIS: Regenerate verändern die Eigenschaften nicht. ABS bleibt ABS und so weist ABS-Regenerat die gleichen positiven Eigenschaften vom ABS auf.

Typische Beispiele für den Einsatz von Recycling-Platten

  1. Wurzelschutzplatten im Garten- und Landschaftsbau aus Polyethylen-Regenerat
  2. Wand- und Rammschutz in Lagerhallen, an Baufahrzeugen oder LKW aus recyceltem Polyethylen
  3. Umweltfreundliche Werkstückträger und Trays aus Polystyrol oder ABS Regeneraten
  4. Hochwertige Produktpräsenter, z.B. für Kosmetikartikel aus recyceltem Acrylglas
  5. Kunststoffgehäuse und Abdeckungen aus schlagefestem ABS-Recyclingkunststoff
  6. Büroutensilien aus Kunststoff basierend auf PS-Recyclat oder ABS-Recyclat