Kunststoffe tiefziehen - Thermoforming

Kunststoffe tiefziehen - Thermoforming

Tiefziehen von Kunststoff - mit den richtigen Kunststoffen hochwertige und maßhaltige Formteile erstellen ist kein Hexenwerk, wenn man weiß wie es geht.

Tiefziehen ist heute eine gängige Methode, Materialien in Serie in dreidimensionale Formen zu "ziehen". Ursprünglich aus der Formgebung bei Metall stammend, wird der Begriff Tiefziehen heute auch umgangssprachlich für das eigentliche Thermoformen bei Kunststoffen verwendet.

Unabhängig einer etwas abweichenden Arbeitsweise, bietet Tiefziehen für Kunststoff eine ideale Möglichkeit der dauerhaften Formgebung. In Verbindung mit dem richtigen Kunststoff entstehen so dauerhafte, formstabile und präzise Werkstücke.

Tiefziehen - so funktioniert es

Das Thermoformen, oder auch Tiefziehen, von Kunststoffen lässt sich im Grunde sehr einfach beschreiben. Eine Kunststoffplatte wird bis zur thermischen Verformbarkeit erhitzt und anschließend mittels Vakuum über ein Werkzeug gezogen. Final erfolgt die Abkühlung des Kunststoffs bis unter die Verformungsgrenze, so dass dieser die Form des Werkzeugs als finale Formgebung beibehält.

Der Temperaturbereich für das Tiefziehen der jeweiligen Kunststoffen ist abhängig vom verwendeten Kunststoff selbst. Auch die Erwärmungsdauer hängt von der Wahl des Kunststoffs ab und varieert zudem je nach Stärke der Kunststoffplatten, aus denen Tiefziehteile erstellt werden sollen.

der richtige Kunststoff - von ABS bis PP

Je nach verwendeten Kunststoffen können durch Tiefziehen hergestellte Werkstücke aus Kunststoff unterschiedliche Eigenschaften erhalten. Ob formstabil, flexibel, spröde oder zäh, der verwendete Kunststoff gibt den Ausschlag für die späteren Eigenschaften.

ABS

ABS-Kunststoff zeichnet sich vor allem durch seine Härte und Schlagfestigkeit aus. Eine gute Chemikalienbeständigkeit gegen unpolare Lösemittel, wie Benzin oder Diesel, eröffnen ABS eine vielfältige Verwendbarkeit.

Der ideale Temperaturbereich für das Tiefziehen von ABS liegt zwischen 160°C und 190°C.

Zu unseren Kunststoffplatten aus ABS

ASA / ABS

Da ABS-Kunststoff per se nicht UV- und witterungsbeständig ist, bieten ABS-Platten mit ASA-Oberflächen die Möglichkeit, die sonstigen positiven Eigenschaften von ABS-Kunststoff mit UV- und Witterungsbeständigkeit zu kombinieren. So eigenen sich diese Kunststoffe auch für Außenanwendungen, wie zum Beispiel Fassadenbekleidungen.

Der ideale Temperaturbereich für das Tiefziehen von ASA/ABS liegt zwischen 160°C und 190°C.

Zu unseren Kunststoffplatten aus ASA/ABS

PMMA

PMMA, oder geläufiger unter dem Namen Acrylglas (oder dem Markennamen Plexiglas) bekannt, ist ein durchsichtiger Kunststoff für die Verwendung im Tiefziehen. Seine hohe Beständigkeit gegen Witter, UV-Licht und allgemeine Alterungserscheinungen führen zu häufigen Verwendungen im Bereich Display- und Gehäusebau, sowie bei diversen anderen Verwendungen im Innen- und Außenbereich. Seine Zähigkeit und hohe Kratzresistenz machen ihn zu einer sinnvollen Alternative für "echte" Gläser.

Der ideale Temperaturbereich für das Tiefziehen von Acrylglas liegt zwischen 150°C und 190°C.

Zu unseren Kunststoffplatten aus Acrylglas (PMMA)

Polystyrol

Die Stärke von Polystyrol Kunststoff liegt in seiner einfacher Verarbeitbarkeit. Bereits bei vergleichsweise geringen Temperaturen wird die thermische Verformbarkeit erreicht, so dass der Aufwand für die Erstellung von Formteilen durch Tiefziehen recht gering ist. Somit eignet sich Polystyrol sehr gut für den Geräte- und Anlagenbau. Darüber hinaus ist er sehr beliebt bei Modellbauern, die die Einfachheit der Bearbeitung ebenfalls zu schätzen wissen.

Der ideale Temperaturbereich für das Tiefziehen von Polystyrol liegt zwischen 90°C und 140°C.

Zu unseren Kunststoffplatten aus Polystyrol (PS)

Polyethylen

PE, oder auch Polyethylen, ist ein Kunststoff mit einer besonders hohen Schlagfestigkeit im niedrigen Temperaturbereich. In Verbindung mit seiner guten elektrischen Isolierfähigkeit eignet er sich damit sehr gut für verschiedene Anwendungen in technischen Bereichen. Seine hohe Lebensdauer und die gleitfähige Oberfläche ermöglichen dagegen auch problemlos Anwendungen mit mechanischer Bewegung, zum Beispiel im Möbelbau oder für Haushaltsgegenstände.

Der ideale Temperaturbereich für das Tiefziehen von Polyethylen liegt zwischen 160°C und 200°C.

Zu unseren Kunststoffplatten aus Polyethylen (PE-HD, PE-HMW, PE-UHMW)

Polypropylen

Polypropylen ist ein Kunststoff mit Zulassung für Anwendungen im Bereich Lebensmittel und Trinkwasser. Seine hohe Beständigkeit gegen Chemie und die gute Widerstandsfähigkeit gegen hohe Temperaturen verschaffen ihm so die idealen Voraussetzungen für unzählige Verwendungen im Bereich Gastronomie, Küche und Haushalt. Seine Temperaturgrenzen liegen in der dauerhaften Verwendung bei 110 Grad Celsius und kurzzeitig sogar bei bis zu 140 Grad Celsius.

Der ideale Temperaturbereich für das Tiefziehen von Polypropylen liegt zwischen 190°C und 220°C.

Zu unseren Kunststoffplatten aus Polypropylen (PP-H, PP-S)

S-Polytec - ihr Garant für Qualität, Service und Nachhaltigkeit

Die Firma S-Polytec ist der Lieferant für Kunststoffe aller Art in Europa. Mit einer eigenen Herstellung und als einziger Händler mit einem eigenen Lager für ABS in Europa kann S-Polytec schnell und zuverlässig auf Kundenwünsche reagieren. Dabei steht die Zufriedenheit des Kunden immer an erster Stelle. Nachhaltigkeit ist hier nicht nur Zeitgeist, sondern wesentlicher Bestandteil des wirtschaftlichen Erfolgs. 99 Prozent der anfallenden Kunststoffabfälle werden in die Produktion rückgeführt und so ohne Verlust wieder verwertet. Dieser Ersparnis wertvoller Rohstoffe kommt der Umwelt und nicht zuletzt auch den Kunden von S-Polytec zu Gute.

Kategorie Kunststoffplatten