Fassadennieten aus Aluminium Bestpreisen online kaufen

Für die Errichtung von Fassadenverkleidungen auf einer bestehenden Unterkonstruktion aus Aluminium, bieten wir Ihnen die passenden Fassadennieten aus Aluminium in verschiedenen Längen. Wahlweise sogar mit passender Kopflackierung zu unseren HPL Fassadenplatten in RAL.

Ihre Vorteile bei Fassadennieten von S-Polytec

  1. Unsere Fassadennieten mit 16mm sind wahlweise unlackiert oder mit lackiertem Kopf verfügbar.
  2. Die Aluminium-Nieten sind nur für Fassadenverkleidungen auf Aluminium-Unterkonstruktionen geeignet.
  3. Die Kopflackierung ist in Bezug auf Farbton und Glanzgrad an unsere HPL Platten in RAL angepasst.
  4. Kaufen Sie Fassadennieten in Ihrer Wunschmenge - Ganz ohne Mindestbestellmenge schon ab 1 Niet.

Aluminium Fassadennieten zu besonders günstigen Staffelpreisen

16mm Kopfdurchmesser ✓ Für Fassadenplatten ✓ Made in Germany ✓

Als Fachhändler für Kunststoffplatten, bieten wie eine Vielzahl an Platten die sich als Verkleidungsplatten eigenen. Teilweise verfügen diese auch über eine Fassadenzulassung, so dass diese als Verkleidungen für Fassaden im Außenbereich eingesetzt werden können. Um Ihnen maximale Flexibilität zu garantieren, bieten wir unsere Kunststoffplatten nicht nur im millimetergenauen Zuschnitt an, sondern führen auch das passende Montagematerial für die jeweiligen Werkstoffe. Dazu zählen auch unsere Fassadennieten, die als Großkopf-Blindniet ideal für die Errichtung von Fassadenverkleidungen, Balkonumrandungen oder Sichtschutzeinrichtungen geeignet sind.

Im Gegensatz zu den meisten Onlinehändlern, bieten wir unsere Fassadennieten nicht Kartonweise mit Verpackungseinheiten ab 100 Stück oder 250 Stück an. In Unserem Shop können Sie unsere Nieten in Ihrer Wunschmenge kaufen - und das bereits ab einem einzelnen Niet. Dabei profitieren Sie zudem von unseren großzügigen Mengenrabatten, die in Abhängigkeit von Ihrer Bestellmenge automatisch berücksichtigt werden.

Fassadennieten sind äußerst praktisch, wenn eine feste Verbindung erzielt werden soll, jedoch eine Montage nur von einer Seite aus möglich ist. Daher verdanken Blindnieten wohl auch Ihre Bezeichnung, denn der Niet wird von der sichtbaren Seite aus durch die zu Verbindenden Elemente hindurch gesetzt, wobei die Rückseite nicht sichtbar ist oder so verdeckt wird, dass diese nicht erreicht werden kann, um beispielsweise eine Kontermutter zu fixieren. Für Montagen von Platten auf Holz sind Nieten jedoch nicht geeignet, denn Holz ist ein sehr weiches Material, dass auch beim zusammenquetschen der Aluminium-Hülse, die den eigentlichen Niet darstellt, keinen sicheren Halt gewährsleistet. Bei einer Montage von Fassadenplatten auf Holzprofilen sollten daher immer Fassadenschrauben mit Grobgewinde verwendet werden. Diese führen wir im Onlineshop ebenfalls in diversen Farben. Auch für Unterkonstruktionen aus Stahl oder Edelstahl, sind unsere Aluminium-Nieten nicht geeignet, denn dies kann aufgrund des Materialmix zu einer Kontakt-Korrosion führen, was sich negativ auf die Haltbarkeit der Nietverbindung auswirken kann.

WICHTIG: Die Alu-Fassadennieten sind nur für bestehende Unterkonstruktionen aus Aluminium geeignet. Verwenden Sie für Unterkonstruktionen aus Stahl nur Fassadennieten aus einer Stahllegierung.

Anwendungsbeispiele für unsere Fassadennieten

Das Herstellen einer Nietverbindung mit einem Blindniet, zu denen auch unsere Fassadennieten gehören, findet insbesondere dann Anwendung, wenn die Montage nur von einer Seite erfolgen kann. Dabei wird der Blindniet in das Bohrloch mit der Hülse voran eingesteckt, bis der Kopf, aus dem der Nietdorn herausragt, auf der zu montierenden Platte aufliegt. Anschließend wird der Dorn, der bei unseren Fassadennieten aus hochwertigem Edelstahl besteht, in ein passendes Mundstück der Nietzange eingeführt. Der Nietdorn verfügt am Ende der Hülse über eine Verdickung, der die Hülse beim Betätigen des Blindnietgeräts zusammenquetscht bis das Anzugsmoment so groß ist, dass der Nietdorn an der Sollbruchstelle bricht und aus der hohlen Niethülse herausfällt. Der größte Vorteil beim Vernieten von Fassadenplatten ist dabei, dass eine durch Nieten hergestellte Verbindung dauerhaft und sicher ist. Im Gegensatz zu geschraubten Verbindungen besteht nicht die Gefahr, dass sich die Nieten mit der Zeit durch Stöße oder Vibrationen lösen. Darüber hinaus ist ein gesetzter Blindniet unmittelbar nach dem Setzen belastbar.

Fassadennieten werden vorwiegend zur Montage von Fassadenplatten eingesetzt. Hierfür werden oftmals HPL Platten, aber auch Faserzementplatten oder Alu Verbundplatten verwendet, bei denen eine zwängungsfreie Montage äußerst wichtig ist, damit die Fassadenplatte sich problemlos ausdehnen kann, ohne dass eine Montage mit zu hohem Anzugsmoment der Wärmeausdehnung entgegenwirkt. Das Anzugsmoment einer Befestigung richtet sich dabei nicht nur nach der Art des Montagematerials, sondern auch nach dem Werkstoff der Platte, der für die Fassadenverkleidung eingesetzt werden soll. Das Gleiche gilt für Balkonumrandungen oder bei der Errichtung von Sichtschutzzäunen, die mit Kunststoffplatten für den Außenbereich errichtet werden sollen. Bei Fassadenschrauben und Balkonschrauben wird das Anzugsmoment durch das Drehmoment beim Verschrauben definiert. Dies ist bei Blindnieten jedoch nicht der Fall, so dass je nach Werkstoff ein spezielles Mundstück in das Nietgerät eingeschraubt werden muss. Diese sogenannten Sonderlehrenmundstücke sind für Alu Verbundplatten und HPL Platten (und Faserzementplatten) verfügbar und gewährleisten einen fest definierten Spaltabstand zwischen der Platte und dem Nietkopf.

Wir führen Fassadennieten aus Aluminium wahlweise unlackiert oder mit kratzfester Kopflackierung in unterschiedlichen Größe. Auch wenn die Lackierung dabei auf unsere HPL Platten in RAL-Farbe abgestimmt ist, können die Nieten auch ausgezeichnet für eine Vielzahl weiterer Kunststoffplatten aus unserem Onlineshop eingesetzt werden. Gerade bei den schwarzen und weißen Nieten, sind nahezu alle unsere Platten in Schwarz bzw. Weiß geeignet, um diese möglichst unauffällig zu befestigen. Dabei sind Sie nicht auf die Errichtung von Fassadenverkleidungen beschränkt, auch wenn die Bezeichnung Fassadenniet das vermuten lässt. Als Blindniet sind unsere Fassadennieten auch bedenkenlos für das Nieten von Gehäuseteilen aus Kunststoff mit Aluminium-Winkeln oder für die Montage von Zierleisten im Sichtbereich einsetzbar.

  • Fassadennieten mit Kopflackierung sind ideal für Fassadenverkleidungen mit unseren HPL Platten
  • Faserzementplatten können mit farblich passenden Fassadennieten unauffällig und sicher montiert werden
  • Für unsere Alu Verbundplatten sind farblich passende Nieten verfügbar und perfekt für Verkleidungen geeignet
  • Unsere Aluminiumnieten eigenen sich zur Montage von Alu-Blechen und Schildern an Hallenwänden aus Aluminium
  • Unsere Blindnieten sind auch für das unmittelbare Verbinden von zwei Platten miteinander sehr gut geeignet
  • und viele weitere

HINWEIS: Für eine zwängungsfreie Montage von Fassadenplatten mit unseren Fassadennieten wird je nach Bekleidungsmaterial ein Sonderlehrenmundstück benötigt.

Fassadenplatten mit Fassadennieten befestigen

Wir führen Fassadennieten nicht nur in unterschiedlichen Farben mit kratzfester Kopflackierung, sondern auch in verschiedenen Längen, die jeweils einen abweichenden Klemmbereich aufweisen. Dieser richtet sich nach der Stärke der Kunststoffplatten und der Stärke der Unterkonstruktion. Ausgehend von einer typischen Stärke von 2mm für die Unterkonstruktion aus Aluminium, eignet sich ein Fassaden-Blindniet in der Größe 5x14mm für unsere Alu-Verbundplatten mit einer Stärke von 3mm, oder auch Alu Verbundplatten mit Fassadenzulassung in 4mm Dicke am ehesten. Werden stattdessen HPL Platten auf der gleichen Unterkonstruktion montiert, so sind bei Platten mit 6mm Stärke unsere Fassadennieten in der Größe 5x16mm die ideale Wahl und bei HPL Platten in 8mm Plattenstärke raten wir zu den Nieten in 5x18mm.

Fassadennieten werden üblicherweise bei bestehenden Unterkonstruktionen aus Alumiunium-Profilen eingesetzt, bei denen die Befestigung einseitig erfolgt. Dabei sind Montagen mit Fixpunkten und Gleitpunkten der Normalfall. Während die Unterkonstruktion beim Nieten immer in der gleichen Größe gebohrt wird, werden die Verkleidungsplatten mit unterschiedlichen Durchmessern gebohrt. Bei unseren Fassadennieten empfehlen wir unseren geschliffenen HSS-Bohrer mit 5,1mm Durchmesser zum Bohren der Befestigungspunkte in den tragenden Alu-Profilen. Für die Fixpunkte sollte der Bohrer ebenfalls in der Größe passend zum Niet gewählt werden. Bei den Gleitpunkten ist ein größerer Durchmesser von 8mm oder bei hoher Wärmeausdehnung auch ein 10mm Bohrer ratsam, damit die temperaturbedingten Ausdehnungen der Platten spannungsfrei aufgenommen werden können. Ob dabei ein HSS-Bohrer eingesetzt werden sollte, oder besser ein Bohrer aus Vollhartmetall, ist dabei von der Art des Verkleidungsmaterials abhängig.

Um Nietverbindungen mit unseren Fassadennieten herzustellen, wird ein Blindnietgerät benötigt. Je nach Umfang der zu setzenden Nieten, kann ein Akku-Nietgerät oder ein Nietgerät mit Druckluft die Arbeit deutlich erleichtern. Diese speziellen Nietgeräte sind jedoch sehr kostspielig, so dass diese sich nur bei regelmäßigem Gebrauch oder vielen Nieten bezahlt machen. Für das gelegentliche Nieten reicht auch eine handelsübliche Blindnietzange aus. Werden die Nieten bei Fassadenverkleidungen oder Balkonumrandungen für die Montage der Verkleidungsplatten eingesetzt, ist im Vorfeld dringend zu prüfen ob eine zwängungsfreie Montage notwendig ist. Gerade bei HPL Platten, Faserzementplatten und auch Alu-Verbundplatten, trägt die Wärmeausdehnung dazu bei, dass für die Montage mit unseren Fassadennieten ein spezielles Sonderlehrenmundstück benötigt wird, das in das Nietgerät eingeschraubt wird. Hierbei wird zwischen Alu-Verbundplatten und HPL Platten unterschieden, da diese unterschiedliche Anzugsmomente beim Vernieten erfordern. Für Verkleidungen mit Alu-Verbundplatten ist das Sonderlehrenmundstück ALU-16 die richtige Wahl, dass sich für Fassadennieten mit 16mm Durchmesser eignet. Dieses Sonderlehrenmundstück kann jedoch nicht für HPL Platten verwendet werden. Verwenden Sie stattdessen das Sonderlehrenmundstück HPL-16. Auch dieses Mundstück ist nur für Fassadennieten mit 16mm Kopfdurchmesser geeignet und kann sowohl bei der Montage von HPL Platten, als auch bei Faserzementplatten eingesetzt werden.

  • Bohren Sie, falls erforderlich Löcher in die Aluminium-Unterkonstruktion mit einem Durchmesser von 5,1mm
  • Bohren Sie, falls erforderlich das Loch für den Fixpunkt der Verkleidungsplatte mit einem Durchmesser von 6,0mm
  • Bohren Sie die restlichen Montagepunkte als Gleitpunkte mit einem Durchmesser von 8,0mm bis höchstens 10,0mm
  • Verwenden Sie bei Nietverbindungen von HPL Platten unser Sonderlehrenmundstück für HPL Platten in Ø 16mm
  • Beim Nieten von Aluverbundplatten ist das Sonderlehrenmundstück für Aluverbundplatten in Ø 16mm nötig
  • Verwenden Sie unsere Fassadennieten aus Aluminium ausschließlich bei Unterkonstruktionen aus Aluminium

TIPP: Achten Sie beim Bohren der Platte auf eine feste Unterlage um Ausbrüche beim Austritt des Bohrers zu vermeiden. Für das Bohren von HPL Platten empfehlen wir, einen Fassadenplattenbohrer aus Vollhartmetall mit 8mm Durchmesser einzusetzen.

Wie viele Nieten werden benötigt?

Wie viele Nieten benötigt werden, kann nicht pauschal beantwortet werden, denn der Einsatzzweck, sowie das verwendete Bekleidungsmaterial, kann dazu beitragen, dass die erforderliche Anzahl der Befestigungspunkte stark variieren kann. Selbst bei gleichem Werkstoff kann eine abweichende Anzahl erforderlich sein, selbst wenn sich die Dimensionen der Platte nur geringfügig unterscheiden. Daher ist es in jedem Fall ratsam im Vorfeld zu prüfen, wie die entsprechende Kunststoffplatte montiert werden muss und ob hierfür unter Umständen gesetzliche Bestimmungen gelten.

Normen & Richtlinien haben oberste Priorität

Egal für welchen Verwendungszweck unsere Fassadennieten zum Einsatz kommen sollen, ist vorab zu prüfen, ob für die jeweilige Montage eine europäische Norm oder eine DIN Norm vorgegeben ist. Diese müssen in jedem Fall eingehalten werden, so dass die erforderliche Anzahl der Befestigungspunkte niemals unterhalb der gültigen Normen und Richtlinien liegen darf. Vor allem bei der Errichtung von Fassadenverkleidungen und Balkonumrandungen ist es äußerst wichtig, dass die Montage nach den gültigen Richtlinien erfolgt, denn andernfalls kann es zu Problemen bei der Abnahme des Bauvorhabens führen. Wird die Montage durch einen spezialisierten Fachbetrieb ausgeführt, wissen diese in der Regel, welche Gesetzen, Normen und Richtlinien für das entsprechende Vorhaben Beachtung zu schenken ist.

Befestigungen am Balkongeländer geben Aufschluss

Wenn Sie Ihr Balkongeländer verkleiden wollen um einen effektiven Sichtschutz zu erzielen, oder um das Abstürzen vom Balkon zu verhindern, kann dies durchaus mit Fassadennieten ausgeführt werden. Allerdings ist es dabei wichtig, dass die Balkonverkleidung mit Kunststoffplatten errichtet werden, die der ETB-Richtlinie entsprechen. Außerdem können Fassadennieten aus Aluminium nur dann verwendet werden, wenn auch das Balkongeländer aus Aluminium gefertigt wurde. Andernfalls kann eine eventuelle Kontaktkorrosion durch den Kontakt von unterschiedlichen Metalllegierungen auftreten. In der Regel verfügen Balkongeländer über die notwendige Anzahl an Befestigungspunkten, so dass die Anzahl für die Befestigung übernommen werden kann.

Montagehinweise der Platte sind hilfreich

Nicht nur bei Balkonumrandungen, sondern auch bei der flächigen Verkleidung von Fassaden, kann die erforderliche Anzahl der Befestigungen schwanken. Daher ist es ratsam, sich die Montagehinweise der verwendeten Kunststoffplatte anzusehen. Die Anleitung gibt häufig auch Aufschluss darüber, ob eine zwängungsfreie Montage mit Fixpunkten und Gleitpunkten erfolgen muss und welches Montagematerial grundsätzlich verwendet werden darf.

Der Abstand zwischen den Nieten aus optischen Gründen

In manchen Fällen kann es erforderlich sein, dass die Anzahl der Befestigungspunkte höher gewählt wird, weil dies optisch zu einem gefälligeren Ergebnis beiträgt. Die kann beispielsweise bei schmalen, langen Kunststoffplatten der Fall sein, bei denen die Abstände auf der schmalen Seite übernommen werden, um diese durch mehr Nietverbindungen auch auf der langen Seite erreichen. Es ist jedoch nicht möglich, den Abstand zwischen zwei Befestigungspunkten so zu vergrößern, dass die Montage nicht mehr gemäß der Montagehinweise oder der geltenden Normen ausgeführt werden kann.

Kleine Platten viele Nieten - und andersrum

Je nach Format der Platten, können auch bei identischen Flächen, die es zu verkleiden gilt, zu starken Mengenabweichungen für die benötigten Fassadennieten kommen. Eine Platte mit einem Format von zwei Metern in der Länge und einem Meter in der Breite, wird als ganze Platte üblicherweise mit 12 Fassadennieten ausreichend befestigt, wenn man einen Befestigungsabstand von etwa 50 Zentimetern zu Grunde legt. Wird die identische Fläche mit zwei Platten im quadratischen Format von einem Meter mal einem Meter verkleidet, so sind für jede Platte schon acht Fassadennieten nötig, was eine Summe von 16 Nieten ergibt. Angenommen die gleiche Grundfläche wird mit 4 Platten verkleidet, die jeweils ein Format von einem Meter in der Länge und einem halben Meter in der Breite betragen, erhöht sich die notwendige Menge abermals. In diesem Beispiel werden 24 Nieten zur Befestigung benötigt, ohne dass dabei der Abstand zwischen den Montagepunkte einer einzelnen Platte nennenswert von den 50cm aus dem ersten Beispiel abweicht.

HINWEIS: Je nach Plattenstärken und auch der Materialstärke der verwendeten Alu-Profile, können Fassadennieten in unterschiedlichen Größen mit unterschiedlichen Klemmbereichen erforderlich sein..

Pflege und Reinigung von Fassadennieten

Unsere Fassadennieten bestehen aus einer hochwertigen Aluminium-Legierung mit Edelstahl-Nietdorn. Diese Kombination gewährleistet einen dauerhaften, sicheren Halt der Fassadenplatten und weist eine sehr gute Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse auf. Auch die kratzfeste Kopflackierung ist UV-beständig, so dass die Nieten nach erfolgter Montage kaum einer gesonderten Pflege bedürfen. Für den Fall das die Fassadenverkleidungen gereinigt werden sollen, kann dies problemlos mit herkömmlichen Reinigern und Wasser erfolgen. Verwenden Sie jedoch keine Mikrofasertücher oder Scheuermittel, denn dies kann nicht nur die Oberflächen der montierten Platten beeinträchtigen, sondern bei zu hohem Druck auch die lackierten Oberflächen beschädigen. Mit einem einfachen Schwamm oder einem weichen Tuch, ist das Reinigen der Verkleidungsplatten und der Nietköpfe in der Regel sehr gut zu bewerkstelligen.

Recycling von Fassadennieten

Unsere Fassadennieten bestehen aus zwei wesentlichen Teilen, die jedoch aus unterschiedlichen Werkstoffen hergestellt werden. Der Nietdorn besteht aus Edelstahl und wird nach dem Erstellen einer Nietverbindung an der Sollbruchstelle getrennt, so dass nur noch die zusammengezogene Niethülse und der Nietkopf aus Aluminium verbleiben. Wenn bestehende Nieten gelöst werden sollen, so kann dies durch behutsames Aufbohren erfolgen. Der Nietkopf aus Aluminium kann dabei sortenrein gesammelt werden und bei entsprechender Menge bei einen Schrotthändler oder Wertstoffhof entsorgt werden. Einzelne Nieten hingegen können über den Restmüll entsorgt werden, was jedoch einen unnötigen Verlust wertvoller Rohstoffe mit sich bringt.